Herbstzeit – Igelzeit

Wenn der Sommer sich gen Ende neigt und der Herbst vor der Tür steht, sollte man unter anderem auch an Igel denken, für die jetzt die Suche nach einem geeigneten Winterquartier beginnt, denn schon mit wenigen, einfachen Maßnahmen kann man ihnen sehr helfen.

Das beginnt schon bei der grundsätzlichen igelfreundlichen Gestaltung des Gartens. Durchgänge, die von den Tieren gut durchlaufen werden können, wie Hecken oder großzügige Holzzäune, ermöglichen den bewegungsliebenden Wildtieren den gefahrlosen Wechsel zwischen den Grundstücken – im Gegensatz zu Zäunen aus Maschendraht, in welchen sie sich verfangen können. Schächte o. ä. sollten ohnehin abgedeckt werden. Der Verzicht von Chemie im eigenen Garten sowie die Kontrolle auf versteckte Igel vor dem Mähen tragen darüber hinaus ebenso zum Igelwohl bei wie bereitgestellte Wasser- und Futterstellen.

Verfüttern Sie jedoch keine Milch oder Milchprodukte, gewürzte/gezuckerte Speisen oder Essensreste! Die stacheligen Insektenfresser vertragen spezielles Igel- oder aber auch fleischhaltiges, mildes Katzenfutter, ebenso Wasser, welches in flachen Schälchen angeboten werden sollte. Bitte aber daran denken, dass sich darüber die Nachbarskatze, Marder oder auch Ratten ebenfalls freuen könnten.

Für ihren Winterschlaf benötigen Igel nicht mehr als etwas angehäuftes Laub oder Reisig, am besten in einer geschützten Ecke, wo es nicht weggeweht wird. Wer ihnen etwas mehr Luxus bieten möchte, kann auch eine nach einer Seite hin offene Kiste dort platzieren – 10 x 10 cm genügen. Die Öffnung kann mit einigen davorgelegten Zweigen geschützt werden und eine kleine Erdmulde macht das Quartier dann perfekt, so dass es dann etwa ab Oktober bezogen werden und der Igel seinen Winterschlaf dort verbringen kann.

Das wird er aber nur tun, wenn sein Schlafplatz auch ruhig genug bleibt. Ständiges Nachschauen, ob schon ein Igel eingezogen ist oder Gartenarbeiten in unmittelbarer Nähe des Unterschlupfes können ihn stören, aufschrecken oder gar vertreiben.

Sollten Sie im Winter einen Igel finden, ist es oft schwer zu beurteilen, ob er Hilfe braucht oder nicht.
HIER wurden viele interessante und wichtige Informationen zusammengetragen, die Ihnen in diesem Fall weiterhelfen könnten.